­

Der Pfad des Hirten

By |April 1st, 2017|

Sonnenstrahlen fallen durch das Jurtendach, aus dem Samowar steigt Dampf. Immer wieder zapft Gulmira Obolbekov heißes Wasser für die Teekanne. Obwohl sie sich mit uns unterhält, entgeht ihr nie, wenn sich eine unserer Teeschalen leert. Dann streckt sie die Hand aus, sammelt die Schale ein und schenkt nach. Gulmiras Outfit ist das beste Beispiel dafür, [...]

Besuch bei Graf Dracula

By |Mai 7th, 2016|

Die Reise hörte sich beinahe zu gut an, um wahr zu sein. Ein kostenloser Trip nach Transsilvanien, bei dem ich sogar noch ein wenig Geld verdienen würde. Es ging um eine Story, aber dazu später. Eingefädelt hat das Ganze ein guter Freund, der die Katastrophe genauso wenig kommen sah wie ich. Kleiner Reisetipp im Allgemeinen: [...]

Die Sache mit den Heulern

By |März 5th, 2016|

Große Kulleraugen, kleines Schnäuzchen – kaum jemand kann sich beim Anblick eines Seehundbabys das „Oh, wie süß!“ verkneifen. Die kindlichen Proportionen sind es, die beim Menschen einen Fürsorgeinstinkt auslösen. Aber gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. […]

Road Trip in Karakalpakistan

By |September 5th, 2014|

"Wo zum T** ist Karakalpakistan?", frage ich mich, als ich zum ersten Mal von der Region höre.  Jedenfalls hat es nichts mit Pakistan zu tun. Wikipedia erklärt: Karakalpakistan, amtlich Republik Karakalpakistan ist eine autonome Republik im Westen Usbekistans am Aralsee. Sie hat um die 1.7 Mio Einwohner und eine Fläche von 164.900 km². Die Hauptstadt [...]

Skitour im Tienschan

By |Januar 22nd, 2014|

Karakol ist einer der Wintersport Hotspots in Kirgisistan. Die Stadt liegt östlich des Sees Issyk-Kul, etwa sechs Autostunden von Bischkek entfernt. Neben einem verhältnismäßig großen Skigebiet (drei Lifte), gibt es mehrere Freeride-Möglichkeiten: Schneemobiltouren und Pferdelift. Auch das Tourengehen ist auf dem Vormarsch, aber dazu muss man die richtigen Leute kennen. Ich lerne meinen kirgisischen Guide [...]

Pferdetrekking in Kirgistan

By |Oktober 10th, 2013|

“Who needs pre-booking? Let’s do it on our own!” This is what we said, when we got the quote from the trekking company. Almost 280 USD per person would the three-day horse trek to Song Kul cost. It’s including transport and meals, but we are in Kyrgyzstan and there must be a cheaper way. Song [...]

Motorradfahren im Eisregen

By |August 24th, 2013|

Als wir zum ersten Mal anhalten, ist das hintere Zahnrad locker. Ich steige ab, Basa auch. Er setzt sich hinter das Motorrad und zieht einen Schraubenschlüssel aus seinem Deel, dem traditionellen mongolischen Mantel. Das bunt-verziehrte Kleidungsstück hat keine Taschen, nur einen Stoffgürtel, der um die Taille gewickelt wird. Basa bewahrt das Werkzeug einfach im Mantelumschlag [...]

Klettersteige: Rino Pisetta

By |September 23rd, 2012|

Als ich den ersten Karabiner an das Eisenseil klippe, fällt mir ein Regentropfen auf die Nase. Ein paar Sekunden später schüttet es wie aus Eimern. "Na, großartig!" - am frühen Morgen bin ich eine Dreiviertelstunde mit dem Bus von Arco nach Sarche gefahren, habe mich eine Stunde durch den Wald zum Einstieg gekämpft [...]