­

Winterwandern im Elbsandsteingebirge

By |Februar 15th, 2015|

Einmal Wilde Hölle und zurück - das war das Motto unseres Wanderwochenendes in der Sächsischen Schweiz. "Wilde Hölle" heißt dort ein Wanderweg, der mit einer himmlischen Aussicht belohnt. Ich muss zugeben, das Elbsandsteingebirge war mir zwar immer ein Begriff, aber es wäre mir nicht eingefallen, dort eine Wandertour zu machen. Leider gehöre ich zu den [...]

„Feel the Dolomites“

By |Juli 31st, 2014|

... war das Motto des Kletterfestivals MOVE, zu dem der Grödner Tourismusverband letztes Wochenende geladen hatte. Für mich fühlen sich die Dolomiten gerade nach Muskelkater an, das Ergebnis einer abenteuerlichen Pressereise mit Klettersteigen und alpinen Kletter- und Wandertouren. http://youtu.be/Utnu01okJT4 Als Kontrast zum strammen Outdoorprogramm sind wir in einem 4-Sterne-Hotel untergebracht, dem einzigen der Gegend auf [...]

Die Schweiz, der Neue Gardasee?

By |Juni 20th, 2014|

Der Name ist am Anfang ungewohnt: "Wie heißt der? Bierwaldstättersee?" fragt Simone am Telefon. - "Nein, nicht Bier-, sondern Vierwaldstättersee", wiederhole ich, als ich das Reiseziel beschreibe. Daher ist später immer vom "Biersee" die Rede. Meine Münchner VW-Bus-Freunde kommen mich besuchen. Aber so einfach scheint der über 100 Quadratkilometer große See in der Zentralschweiz nicht [...]

Dry-Tooling in Chunkurchak

By |April 13th, 2014|

So wie ich es verstehe, ist "Dry-Tooling" Eisklettern ohne Eis, also mit Eispickeln und Steigeisen am Fels. Es heißt, es wurde ursprünglich entwickelt um frei hängende Wasserfälle zu erreichen. Ich hatte davon noch nichts gehört, und als meine russische Freundin Katya vorschlägt zum Wettbewerb in der Chunkurchak Schlucht zu fahren, lasse ich mir die Gelegenheit natürlich [...]

Klettersteige: Rino Pisetta

By |September 23rd, 2012|

Als ich den ersten Karabiner an das Eisenseil klippe, fällt mir ein Regentropfen auf die Nase. Ein paar Sekunden später schüttet es wie aus Eimern. "Na, großartig!" - am frühen Morgen bin ich eine Dreiviertelstunde mit dem Bus von Arco nach Sarche gefahren, habe mich eine Stunde durch den Wald zum Einstieg gekämpft [...]